Kniepsand vor Nordseeinsel Amrum

    Weitläufigkeit auf dem Kniepsand vor der Nordseeinsel Amrum

    Wer aktive Erholung in frischer Seeluft sucht, ist auf der Nordseeinsel Amrum genau richtig! Die Nordfriesische Insel erstreckt sich etwa zwölf Kilometer lang vom Naturschutzgebiet “Amrumer Odde” im Norden bis Wittdün im Süden und ist maximal vier Kilometer breit. Auf der Insel findest du Dünen, Deiche, Marsch, Geest und endlos scheinende Strände. Östlich von Amrum, lebt das Wattenmeer im Rhythmus der Tiden. Westlich hat sich der Nordseeinsel eine sehr langsam wandernde Sandbank vorgelagert: der Kniepsand. Diese rund 10 Quadratkilometer große Hochsandfläche wird nicht überflutet, weshalb sie ein absolut einmaliger Sandstrand in Deutschland ist. Der Kniepsand ist optimal für dich und alle Amrum-Urlauber, die Freizeitspaß am Strand suchen!

    Urlaub auf der Nordseeinsel Amrum

    Leuchtturm Nordseeinsel Amrum Kniepsand

    Vom Kniepsand aus kannst du Amrums Leuchtturm entdecken.

    Südlich von Sylt und westlich von Föhr gelegen, gehört Amrum zum Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. In den fünf Inseldörfern Norddorf, Nebel, Süddorf, Steenodde und Wittdün leben insgesamt etwa 2.300 Einwohner. Sanfter Tourismus und Fremdenverkehr bestimmen weitgehend das Leben auf der Urlaubsinsel. 2016 wurden insgesamt 1,29 Millionen Übernachtungen ausgerichtet. Dennoch finden alle Inselliebhaber ein eigenes Plätzchen auf der reizvollen Nordseeinsel mit ihren Highlights. Dazu gehört der 42 Meter hohe Leuchtturm Amrum, von dem aus du bis nach Sylt und Föhr schauen kannst. Wanderungen oder Radtouren durch Wiesen und Wälder bringen dich irgendwann an die sensiblen Dünenlandschaften der Nordfriesischen Insel. Sie dienen dem Schutz und beherbergen Möwen, Enten und andere Seevögel, die dort brüten. Die Amrumer Dünen sind die einzigen ausgedehnten Schutzgebiete an der Westküste, deshalb benutze hier bitte nur die Strandzugänge, um ans Meer zu gelangen. Der Kniepsand vor der Nordseeinsel Amrum ist riesengroß und bietet außer Badespaß zudem auch ideale Wassersportmöglichkeiten.

    Booking.com

    Kniepsand und aktiver Ferienspaß auf Amrum

    Auf der Insel und dem Kniepsand weht fast ständig ein feuchter, salziger Westwind. Hierdurch wird oftmals ein starker Seegang verursacht. Dies ist die ideale Voraussetzung für Wassersportarten, wie Surfen, Kat-Segeln, Kiten und Stand-up-Paddling. Ab Windstärke 6 fangen Windsurfen und Segeln an, so richtig Spaß zu machen. Anfänger hingegen finden bei Niedrigwasser einen leichten Einstieg. Am riesigen Kniepsand gibt es sowohl mehrere bewachte textile Badestrände als auch ausgewiesene FKK Strandabschnitte. In Norddrof noch schmal, wird der Kniepsand aber in Nebel , Süddorf und Wittdün bis zu 1,5 Kiilometer breit. Hier kannst du stundenlang wandern – übrigens auch im Winter! Ein Holzbohlenweg schützt den Kniepsand vor  Abtragungen durch die tosende Nordsee. Natur- und Landschaftsschutz wird auf dem Kniepsand groß geschrieben. Areale, wie z.B. das Naturschutzgebiet Odde, sind daher gesperrt. Aber auch der Kniepsand westlich des Norddorfer Leuchtturms, sowie die Südspitze bei Wittdün sind Schutzgebiete, da sie zu den fragilen Rückzugs-und Brutgebiete zahlreicher Vogelarten gehören.

    Die Geestkerninsel – ein einzigartiges Urlaubsparadies

    Um etwas von dem ganzen Naturreichtum der Nordfriesischen Insel zu erleben, schließt du dich am einfachsten einer ortskundigen Führung an. Ein Muss sind hierbei auch die Wattwanderungen. Während der Ebbe wanderst du hier zu Fuß im weichen Schlick und erlebst die einmalige Landschaft hautnah. Die jahrhundertealten Traditionen der Inselbewohner entdeckst du in den reetgedeckten Friesenhäusern, die heute stilechte Seefahrerkneipen und gute Speiselokale beherbergen. Im Amrumer Museum des Ortes Nebel erfährst du viel über die Inselgeschichte. Es ist in der alten, noch funktionstüchtigen Mühle untergebracht. Maritimes Flair versprüht der Yachthafen in Wittdün, ein schöner Naturhafen mit Liegeplätzen für Boote unter und über 10 Metern. Die größte Überraschung stellt jedoch der Kniepsand dar, wo du als Urlauber Luft und Sonne genießen kannst. Amrum hat hier den größten und ältesten FKK-Strand in Deutschland, da Badegäste früher fast nur nackt den Strand genossen. Heute ist für jeden Badegast etwas dabei und du kannst dir deinen passenden Platz auf dem wunderschönen Kniepsand suchen!

    Lust auf Nordseeinsel Urlaub?

    Jetzt hier mit der eingebundenen Suche von Booking.com direkt deine ideale Unterkunft auf deiner Wunschinsel finden!
    Booking.com

    Gefällt Dir unser Blog? Dann folge uns und erhalte noch mehr aktuelle Infos, Tipps und Bilder! Oder teile diesen Artikel ganz einfach mit deinen Freunden