Deutsche Nordseeinseln

    Deutsche Nordseeinseln – jede hat ihren besonderen Charme

    Deutsche Nordseeinseln – wo könnte man die schönsten Wochen des Jahres besser verbringen als hier!? Die Deutschen Nordseeinseln zeichnen sich durch ihre wunderbare Vielfalt aus. Ob Du Deine Ferien auf Amrum, Föhr, Nordstrand, Pellworm, Sylt, Baltrum, Borkum, Juist, Langeoog, Wangerooge, Spiekeroog oder Norderney verbringen möchtest, jede Insel hat ihre Besonderheiten. Welche das sind, verraten wir Dir hier.

    Strandkörbe am Strand der Nordseeinsel Sylt bei Sonnenuntergang

    Im Strandkorb auf einer der deutschen Nordseeinseln gemütlich den Sonnenuntengang genießen – einfach traumhaft!

    Deutsche Nordseeinseln – die Nordfriesischen Inseln

     

    Geografisch gesehen umfassen die Nordfriesischen Inseln nicht nur die deutschen Inseln vor der Westküste Schleswig-Holsteins, sondern auch die dänischen Wattenmeerinseln. Zu den deutschen Nordfriesischen Inseln gehören Sylt, Föhr, Amrum, Pellworm und Nordstrand. Sie befinden sich in der Nordsee und werden vom Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer umrahmt. Die Inseln selbst sind jedoch nicht Teil des Schutzgebiets. Neben den großen Nordfriesischen Inseln gibt es noch kleinere Inseln, sogenannte Halligen. Diese werden in der Regel nicht durch spezielle Deiche vor Hochwasser geschützt. Urlaub machen kannst Du sowohl auf den größeren Nordfriesischen Inseln als auch auf den kleineren Halligen. Eine Ausnahme bilden hier natürlich die unbewohnten Halligen.

    Deutsche Nordseeinseln – von Sylt bis Nordstrand

     

    Kitesurfen und Windsurfen als Freizeitaktiväten auf den Nordseeinseln - deutsche Nordseeinseln

    Die Nordseeinsel sind ideal für Sportarten wie Kiten und Windsurfen!

    Sylt, die größte der Nordfriesischen Insel, liegt ganz oben in Nordfriesland. Auf den knapp 100 Quadratkilometern können Besucher jede Menge erleben. Bei einem Urlaub auf Sylt kannst Du Dich in den Restaurants und Cafés des Hauptortes Westerland entspannen, beim Kite-Surfen auspowern oder einen Spaziergang am Strand genießen. Sylt ist eine Insel mit vielen Gesichter. Sie gilt teils auch als Insel der Schönen und Reichen – obwohl sie unserer Meinung nach viel mehr zu bieten hat. Nur Sandburgen solltet Ihr an den Stränden von Sylt lieber nicht bauen.

    Die Nordseeinsel Amrum ist ein Paradies für Familien. Die waldreiche Nordseeinsel eignet sich zudem auch für Wanderurlauber, Naturliebhaber und Fans von Seefahrergeschichten.

    Föhr ist auch bekannt als die “Friesische Karibik”. Die Insel fasziniert durch lange weiße Sandstrände und vergleichsweise wenig Wind. Wer sich im Urlaub etwas weniger von der frischen Nordseeluft durchpusten lassen möchte, ist auf Föhr genau richtig. Aber die Nordfriesische Insel Föhr bietet auch einige Sehenswürdigkeiten, Aktivitäten und spannende Orte.

    Deutsche Nordseeinseln

    Mal was anderes: Pellworm bietet wunderbare grüne Strände

    Pellworm war lange Zeit Teil des Festlandes, erst schwere Sturmfluten haben den Landstrich in eine Insel verwandelt. Sandstrände finden Urlauber auf dieser Nordseeinsel nicht. Dafür hat Pellworm viel Grün zu bieten. Statt von körnigem Sand ist man als Urlauber hier von vielem Grün umgeben. Man fühlt sich auf Pellworm direkt an Irland erinnert und genießt absolute Ruhe. Neben purer Entspannung können Nordseeinsel Urlauber auch einige spannende Unternehmungen und Sehenswürdigkeiten auf Pellworm finden.

    Nordstrand ist eigentlich eine Halbinsel, damit aber nicht weniger attraktiv für Urlauber. Hier lockt statt des Sandstrands ein breiter grüner Deich, der die ideale Liegewiese für Sonnenhungrige darstellt. Hier machst Du Urlaub in entspannter Atmosphäre und kannst beispielsweise zu Wattwanderungen – natürlich mit einem geschulten Wattführer – aufbrechen.

    Deutsche Nordseeinseln – die ostfriesischen Inseln

     

    Die sieben Ostfriesischen Inseln liegen inmitten der Nordsee und sind vom UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer umgeben. Von Westen nach Osten reihen sich Borkum, Juist, Norderney, Baltrum, Langeoog, Spiekeroog und Wangerooge einer Perlenkette gleich vor der niedersächsischen Festlandküste auf. Wie du dir die Ostfriesischen Inseln ganz einfach merken kannst erklären wir dir hier. Alle Inseln sind unterschiedlich groß und jede Insel hat ihren ganz eigenen Charakter. Es gibt jedoch auch einige Gemeinsamkeiten. So werden die Ostfriesischen Inseln landschaftlich geprägt durch weitläufige Salzwiesen, traumhafte Sandstrände und malerische Dünenlandschaften. Neben den sieben bewohnten Inseln werden noch vier unbewohnte zu der Ostfriesischen Inselkette gezählt.

    Deutsche Nordseeinseln: Steg in den Dünen der Nordfriesischen Insel Borkum

    Beim Spaziergang durch die Dünen der Nordseeinsel Borkum können Urlauber so richtig durchatmen und Strand und Natur genießen.

     

    Deutsche Nordseeinseln – von Borkum bis Wangerooge

     

    Deutsche Nordseeinseln - Nordseevögel am Himmel über Nordseeinsel

    Die Nordseeinseln bieten Lebensräume für eine Vielzahl von Vögeln und Nordseetieren.

    Die größte und westlichste Insel der Ostfriesischen Inseln ist Borkum. Auf Borkum herrscht ein besonderes Hochseeklima, da diese Insel am weitesten vom Festland entfernt liegt. Die salzhaltige, pollenarme Luft auf Borkum tut insbesondere Allergikern gut. Neben bester Luft sind aber auch die nostalgische Kleinbahn und einige Sehenswürdigkeiten auf Borkum zu finden.

    Ein Besuch auf Juist ist all jenen zu empfehlen, die dem Alltagsstress entfliehen möchten. Auf der autofreien Nordseeinsel ticken die Uhren einfach anders.

    Wer sich nach viel Abwechslung und einem großen Wellness-Angebot sehnt, ist auf Norderney richtig. Es gibt einige sehenswerte Orte und spannende Aktivitäten auf Norderney die das Urlauberherz höher schlagen lassen.

    Baltrum ist die kleinste der sieben bewohnten Ostfriesischen Inseln und begeistert vor allem durch lange Sandstrände. Hier bist Du richtig, wenn Du im Urlaub Wert auf Ruhe und Erholung legst. Die Inselkirchen, das Dünental und das Badeparadies Sindbad sind nur einige Beispiele der Freizeitaktivitäten auf der Nordseeinsel Baltrum.

    Langeoog ist als zertifiziertes Thalasso-Nordseeheilbad ebenfalls attraktiv für Erholungssuchende. Aber auch Tier- und Pflanzenliebhaber finden hier zahlreiche lohnenswerte Beobachtungspunkte.

    Kleine Wäldchen und eine artenreiche Tier- und Pflanzenwelt erwarten Dich auch auf Spiekeroog.

    Deutsche Nordseeinsel Spiekeroog Panorama Bild

    Panoramen wie dieses können Urlauber auf Spiekeroog genießen.

    Unberührte Natur, ein langer Sandstrand und zahlreiche Kurangebote machen Wangerooge, die östlichste Insel der Inselkette, zu einem attraktiven Urlaubsziel.

     

    Deutsche Nordseeinseln – für jeden etwas dabei

     

    Deutsche Nordseeinseln sind ein beliebtes Urlaubsziel. Das für die Nordseeinseln typische raue Klima und die besondere Landschaft ziehen vor allem Kurgäste und Aktivurlauber an. Paare, Singles und Familien finden auf den deutschen Nordseeinseln garantiert auch das richtige Plätzchen. Da jede deutsche Nordseeinsel ihren eigenen Charakter hat, kannst Du Dir ganz gezielt den Urlaubsort aussuchen, der am besten zu Deinen Zielen passt.

     

    Lust auf Nordseeinsel Urlaub?

    Jetzt hier mit der eingebundenen Suche von Booking.com direkt deine ideale Unterkunft auf deiner Wunschinsel finden!
    Booking.com

    Liken | Folgen | Teilen

    Facebook
    Facebook
    Instagram
    RSS
    SHARE