Nordseeinseln Seepferdchen Moin - Hörsti Comic

    Aus der Hösti Cartoons® Serie ” Hösti`s Underwaterworld” © Hösti

    Das Wort Moin hat seinen Ursprung um die deutsch-dänische Grenze herum. In Norddeutschland und im Süden von Dänemark ist es ein durchaus weit verbreiteter Gruß. Dieser kann zu absolut jeder Tages- und Nachtzeit angewandt werden. Moin passt einfach immer! Der Gruß wird auch in vielen Teilen Deutschlands, Luxemburg, in der Schweiz und Polen verwendet, aber nirgendwo wird Moin so liebevoll benutzt wie im Norden.

    Der Ursprung der Grußformel

    Wo das Wort Moin nun seine Wurzeln hat ist sehr umstritten. Viele Forscher vermuten, dass die Grußform aus dem Friesischen oder Plattdeutschen kommt. Aber, wie bei fast allem, gibt es auch hier unterschiedliche Meinungen, die etwas Gegenteiliges behaupten.

    Wie und wann verwendet man Moin ?

    Die Floskel ist tatsächlich sehr universell einsetzbar. Als Grußwort am Morgen, als Grußwort über den ganzen Tag, als Abschiedsgruß oder auch als Grußerwiderung. Dass das Wort so vielseitig einsetzbar ist, liegt daran, dass die Übersetzung sehr weit gefächert ist. Viele glauben, das nordische Moin würde vom Wort „Morgen“  abstammen. Laut Duden ist das aber nicht korrekt. Vielmehr die Wörter schön, angenehm, gut Synonyme für das Wort Moin. Das erklärt auch die vielen Einsatzbereiche. Man kann seinem Gegenüber einfach zu jeder Zeit etwas Schönes wünschen.

    Moin oder Moin Moin?

    Der Doppelgruß Moin Moin wird in der heutigen Zeit vor allem in Norddeutschland verwendet. Der Unterschied liegt dabei im Detail. Während Moin eine einfache Grußform ist, die man dem Bäcker, dem Postboten oder dem nicht so geschätzten Nachbarn zuruft, soll Moin Moin eine herzlichere Komponente vermitteln. Das Moin Moin soll eine dem Gegenüber signalisieren, dass man gewillt ist ein Gespräch anzufangen. In den meisten Regionen würde man wohl sagen, es bahnt sich ein Smalltalk an. Wir im Norden nennen das stolz Klönschnack!
    Hamburger und Ostfriesen jedoch sind, wenn es um ihr Moin geht, recht eigen. Hier steht der Doppelgruß für Geschwätzigkeit. Allerdings, solltet ihr euch davon nicht verunsichern lassen ob Moin oder Moin Moin, euer Gruß wird auf jeden Fall  herzlich erwidert werden.

    Lust auf Nordseeinsel Urlaub?

    Jetzt hier mit der eingebundenen Suche von Booking.com direkt deine ideale Unterkunft auf deiner Wunschinsel finden!
    Booking.com

    Gefällt Dir unser Blog? Dann folge uns und erhalte noch mehr aktuelle Infos, Tipps und Bilder! Oder teile diesen Artikel ganz einfach mit deinen Freunden