Aussicht Pirolertal auf Nordseeinsel Langeoog

    Das Pirolertal auf Langeoog – herrliche Landschaft mit Erholungsfaktor

    Mitten im Weltnaturerbe Wattenmeer

    Das Pirolatal auf Langeoog trägt einen klangvollen Namen. Über eine Länge von 2 Kilometern erstreckt sich das Dünengebiet der Nordseeinsel, welches nach der heimischen Pirola-Pflanze benannt ist. Das Rundblättrige Wintergrün zählt zu den Heidegewächsen. Älteren Insulanern ist die selten gewordene botanische Schönheit im Pirolatal auf Langeoog oft aber noch als Dünenmaiglöckchen bekannt. Typischerweise sucht die Pyrola rotundifolia unter der Kriechweide Schutz vor Wind und Regen. Ihr reizvolles Erscheinungsbild mit den aufrechten Blütenständen kannst du im Juni und Juli entdecken. Das attraktive Dünental hat ebenfalls eine große Bedeutung für Brutvögel wie Sumpfohreule, Brandgans oder Brachvogel. Beobachten kann man diese Vögel von der Aussichtsplattform Heerenhusdünen.

     

    Aussichtsdüne in großer Gefahr

    Im Inselwesten liegt das Pirolatal auf Langeoog. Aufgrund der Süßwasserlinse dient dieses als  inseleigenen Trinkwasserversorgung. Zusammen mit der Melkhörndüne und dem Großen Schlopp gilt die reizvolle Landschaft als beliebtes Ausflugsziel. In den vergangenen Jahrzehnten wurde der Landstrich jedoch immer kleiner. Bisherige Sturmfluten haben hier vor allem die Randdünen schwer beschädigt. Infolge großer Sandabbrüche verschob sich dadurch das Pirolatal auf Langeoog im Vergleich zum früheren Verlauf um 100 Meter weiter nördlich. Um das niedersächsische Eiland besser zu schützen, wurden zur Dünenverstärkung 60.000 Kubikmeter Sand landschaftsgerecht aufgeschüttet. Ohne die Erhöhung wäre die Nordseeinsel Langeoog gefährdet. Diese Maßnahmen zum Sturmflutschutz gelten als größte Sandaufspülung der Ostfriesischen Inseln.

     

    Wandertour auf der Sanddorninsel

    Nordseeinseln Urlaub Langeoog DünenlandschaftIm Wandel der Jahreszeiten präsentiert sich das Pirolatal auf Langeoog immer wieder neu. Am Bahnhof im Inseldorf beginnt die Route zur schönsten Aussichtsdüne. Hier läufst du auf der Hauptstraße vorbei an Rathaus, Touristeninformation, Lale-Andersen-Denkmal und Wasserturm. Von dort aus führt anschließend der Westerpad durch die Kaapdünen. Entweder biegst du an der Höhenpromenade rechts ab oder nimmst alternativ den Holzlattenweg zum Badestrand. An der Seenotbeobachtungsstation beginnt der Nationalpark. Das Pirolatal auf Langeoog versteckt sich hinter einem Dünenwall. Bereits am nächsten Dünenübergang befindet sich die höchste Inselerhebung – die Melkhörndüne. Auch dieser Dünenkomplex bietet eine Aussichtsplattform mit faszinierendem Rundblick. Auf der Höhe des Fahrradparkplatzes und der Schutzhütte beginnt anschließend der Rückweg. Hierbei führt ein Klinkerpfad vom Pirolatal zum Großen Schlopp mit Schloppteich.

     

    Vorbei an den Hotspots Langeoogs

    Folgst du der Heerenhusstraße, gelangst du zum Gasthaus “Sonnenhof”. Das reetgedeckte Gebäude ist der ehemalige Wohnsitz von Lale Andersen. Ihr Lied “Lili Marleen” wurde weltberühmt. Die letzte Ruhestätte der in Bremerhaven geborenen Sängerin findest du auf dem nahen Dünenfriedhof. Dort führt die fahrradfreie Höhenpromenade zur Galerie “Atelier am Meer”. Neben der Musikkneipe “Düne 13” erreichst du die Panoramarestaurants “Seekrug” und “Strandhalle”, sowie das Restaurant am Meerwasser-Erlebnisbad. Dort verläuft die Höhenpromenade weiter in Richtung Wasserturm. Nach dem Westerpad und den Sanddornbüschen kommst du zum Kirchenpad. Der Turm der Nikolauskirche bietet ebenfalls einen imposanten Ausblick. Sobald du am Ende der Hauptstraße auf den Wasserturm stößt,hast du einen Rundweg von 14 Kilometern Länge zurückgelegt. Für diese malerische Strecke durch das Pirolatal auf Langeoog benötigst du etwa 4 Stunden Gehzeit.

    Lust auf Nordseeinsel Urlaub?

    Jetzt hier mit der eingebundenen Suche von Booking.com direkt deine ideale Unterkunft auf deiner Wunschinsel finden!
    Booking.com

    Gefällt Dir unser Blog? Dann folge uns und erhalte noch mehr aktuelle Infos, Tipps und Bilder! Oder teile diesen Artikel ganz einfach mit deinen Freunden