Nordseeinseln Deutschland

    Sonnenuntergang Nordseeinseln Deutschland am Strand

    Sonnenuntergang auf einer der Nordseeinseln vor Deutschland

    Nordseeinseln Deutschland – raues Klima und atemberaubende Natur

    Die Nordseeinseln in Deutschland sind ein beliebtes Urlaubsziel. Mit ihrer einmaligen Naturlandschaft und dem rauen Klima ziehen die Nordseeinseln in Deutschland Urlauber aus den verschiedensten Regionen an. Ob Aktivurlauber, Familien, Paare, Singles oder Kurgäste, jeder findet die passende deutsche Nordseeinsel für den Urlaub seiner Träume.

     

    Nordseeinseln in Deutschland – Nordfriesische und Ostfriesische Inseln

    Die Nordseeinseln in Deutschland werden in Ostfriesische und Nordfriesische Inseln unterteilt. Alle Nordseeinseln haben jedoch eine gemeinsame Entstehungsgeschichte. Im Laufe der Zeit wurden die Inseln durch Sturmfluten vom Festland getrennt. Besonderes Highlight der Nordseeinseln ist zudem das Wattenmeer mit seiner einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt. Viele Bereiche des Wattenmeers stehen unter Naturschutz und sind daher Teil des Nationalparks. Das Wattenmeer ist an der dänischen, niederländischen und deutschen Nordseeküste zu finden. Die UNESCO hat es im Jahr 2009 in die Liste des Weltnaturerbe aufgenommen. Das Wattenmeer ist der Ort, an dem sich Himmel und Erde berühren und Urlauber die Wunder des Wechsels von Ebbe und Flut erleben können.

    Deutschlands Nordseeinseln – die Nordfriesischen Inseln

    Die Nordfriesischen Inseln sind Teil der Nordseeinseln in Deutschland. Wenn man die Geografie berücksichtigt, gehören neben den deutschen Inseln vor der Küste Schleswig-Holsteins auch die dänischen Wattenmeerinseln zu den Nordfriesischen Inseln. Die Nordfriesischen Inseln Nordstrand, Pellworm, Amrum, Föhr und Sylt gehören jedoch zu den Nordseeinseln Deutschlands. Umgeben von der Nordsee sind diese Inseln inmitten des Nationalparks Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer zu finden. Die Inseln gehören jedoch nicht zum geschützten Bereich. Zu den Nordseeinseln in Deutschland werden neben den großen Inseln wie Föhr und Sylt auch die kleinen Halligen gezählt. Diese sind nur teilweise bewohnt und bieten viel Raum für Abenteuer. Da die Halligen nicht durch Deiche geschützt werden, erlebst du hier die Nordsee besonders nah und authentisch. Das Schöne an den Nordseeinseln in Deutschland ist deren Vielfalt. Ob du aktiv sein und Sport treiben oder dich bei einer Tasse Kaffee mit Blick auf die Sandbänke entspannen möchtest, auf den Nordseeinseln in Deutschland ist alles möglich.

     

    Windsurfen Nordseeinseln Deutschland Sylt

    Insbesondere auf Sylt finden sich viele Wassersportler an

    Nordseeinseln in Deutschland – Entspannung oder Aktivurlaub

    Auf der größten Nordfriesischen Insel Sylt kannst du dich beim Sport am Strand auspowern oder gemütlich essen gehen im Hauptort Westerland. Sylt hat für jeden Geschmack etwas zu bieten. Die Insel Amrum gilt als idealer Urlaubsort für Familien. Auf Amrum ist zudem viel Wald zu finden, weshalb sich hier auch Wanderurlauber und Naturliebhaber wohlfühlen. Für etwas karibisches Flair mitten in der Nordsee bietet sich ein Besuch auf Föhr an. Diese auch als „Friesische Karibik“ bekannte Insel begeistert durch weiße Strände, aber auch das recht milde Klima zieht Urlauber auf die Nordseeinsel. Pellworm ist dagegen nicht für Sandstrände, sondern für das viele Grün bekannt. Grüne Wiesen lassen Pellworm wie die kleine Schwester Irlands erscheinen. Wenn du Erholung vom Trubel des Alltags suchst, dann bist du auf Pellworm genau richtig. Die Halbinsel Nordstrand bietet mit ihrem breiten grünen Deich viel Platz an der Sonne und lädt zum Sonnenbaden ein. Nordstrand ist auch der ideale Ausgangsort, um zu einer der beliebten Wattwanderungen aufzubrechen. Natürlich solltest du eine Wattwanderung nur mit einem erfahrenen Führer unternehmen.

     

    Nordseeinseln in Deutschland – die Ostfriesischen Inseln

    Zu den Ostfriesischen Inseln gehören BorkumJuistNorderneyBaltrumLangeoogSpiekeroog und Wangerooge. Wie Perlen an einer Kette reihen sich die Ostfriesischen Inseln vor der niedersächsischen Küste auf. Die Ostfriesischen Inseln unterscheiden sich nicht nur hinsichtlich der Größe, sondern auch hinsichtlich ihrer Eigenheiten. Neben den Besonderheiten, die jede der Ostfriesischen Inseln prägt, haben sie auch einiges gemeinsam. Landschaftlich zeichnen sich beispielsweise alle Ostfriesischen Inseln durch ihre DünenlandschaftenSalzwiesen und Sandstrände aus.

     

    Nordseeinseln in Deutschland – dem Alltagsstress entfliehen

    Die Ostfriesischen Inseln lassen dich den Alltagsstress vergessen, denn inmitten von Wind, Strand und Meer fühlst du dich umgehend in eine andere Welt versetzt. Allergikern tut die frische Nordseeluft auf Borkum besonders gut. Zu spüren ist die Entfernung zum Festland auch auf Juist. Auf der Insel dürfen keine Autos fahren und so umgibt dich gleich ein ganz anderes Flair. Norderney bietet alles, was sich Erholungssuchende wünschen. Hier findest du verschiedene Wellness-Angebote. Erholung und Ruhe gibt es auch auf Baltrum. Auf der kleinsten der bewohnten Ostfriesischen Inseln entspannst du dich an langen Sandstränden. Wenn du etwas für deine Gesundheit tun möchtest, bist du auf Langeoog richtig. In dem zertifizierten Thalasso-Nordseeheilbad kannst du dich rundum deiner Entspannung widmen. Spiekeroog zieht mit seiner artenreichen Flora und Fauna insbesondere Naturliebhaber in ihren Bann und Wangerooge bietet mit Kurangeboten, Sandstränden und unberührter Natur viel Abwechslung.

     

    St. Severin Keitum – Dem Sylter Erbe auf der Spur

    Die Kirche St. Severin in Keitum gilt als ältester Sakralbau Schleswig-Holsteins. Das imposante Bauwerk blickt auf eine über 800-jährige Geschichte zurück. Auf dem Sylter Geestkern weithin sichtbar, hielt das...

    Urlaub auf der Nordseeinsel Sylt

    Sie ist DIE Insel, wenn man von den Nordfriesischen Inseln spricht. Allerdings scheidet Sylt die Geister. Ob man Sylt mag oder nicht, entscheidet sich meist recht schnell. Nicht jeder empfindet einen Spaziergang bei...

    Altfriesisches Haus Sylt – Wo Inselgeschichte lebendig bleibt

    Das Altfriesische Haus auf der Nordseeinsel Sylt ist mehr als ein Museum. Das denkmalgeschützte Gebäude in Keitum liegt direkt am Grünen Kliff und somit auch am Weltnaturerbe Wattenmeer. Das 1739 für...

    Braderuper Heide – Sylts unbekannte Seite

    An der Ostküste der reizvollen Nordseeinsel erstreckt sich die Braderuper Heide auf Sylt. Das knapp 140 Hektar große Kleinod im Nationalpark Wattenmeer liegt zwischen den Orten Kampen und Braderup. In dem eher...

    Sylt Aquarium – Hier entdeckst du die Unterwasserwelt

    Im Aquarium auf Sylt gibt es Allerhand zu sehen für Groß und Klein. In insgesamt 25 Schaubecken tummeln sich mehr als 1.000 Fische und andere Meeresbewohner im Wasser. Das Aquarium ist das optimale Ausflugsziel für...

    Das Schiffahrtsmuseum Langeoog

    Wer schon bei der Überschrift auf die Besonderheit des Langeooger Schiffahrtsmuseums aufmerksam wird, hat völlig Recht. Das Museum hat sich, wie auch die Inselreederei der Rechtschreibreform widersetzt. Daher...

    Evangelische Kirche Langeoog – Ein Blick in die außergewöhnliche Inselkirche

    Die Inselkirche als Sehenswürdigkeit Rein äußerlich unterscheidet sich die Evangelische Inselkirche Langeoog kaum von anderen Kirchen auf den Ostfriesischen Inseln. Ihr schlanker Turm in nordischer Backsteingotik...

    Sylt – Das Paradies für FKK-Liebhaber

    Der Sand ist angenehm warm, der Wind pfeift durch die Dünengräser und der Westwind weht die salzhaltige Luft an den Strand. Sylt im Sommer ist ein absoluter Traum! Dass das Reizklima die Insel zu einem besonders...

    Immer mehr Strom aus der Nordsee

    Schön sehen Sie ja wirklich nicht aus. Die Windkrafträder sind riesig und nicht besonders ansehnlich, aber weit in der Nordsee sorgen Sie für ordentlich Strom. Die Windparks in der Nordsee haben 2017 rund 16...

    Pirolatal Langeoog – Wo die ostfriesische Insel am schönsten ist

    Mitten im Weltnaturerbe Wattenmeer Das Pirolatal auf Langeoog trägt einen klangvollen Namen. Über eine Länge von 2 Kilometern erstreckt sich das Dünengebiet der Nordseeinsel, welches nach der heimischen...

    Nordseeinseln in Deutschland – Helgoland

    Zu den Nordseeinseln in Deutschland gehört auch die Insel Helgoland. Diese Insel liegt am weitesten vom Festland entfernt und zeichnet sich durch ihr Hochseeklima aus. Hier bist du richtig, wenn du die salzige, pollenarme, frische Luft der Nordsee atmen möchtest und du im Urlaub ein bisschen Piratenvergangenheit schnuppern willst. Die Helgoländer Börte Boote, eine Schatzsuche nach angespültem Meerglas und die Lange Anna machen die Nordseeinsel zu einem einzigartigen Urlaubsziel.

     

    Nordseeinseln in Deutschland – Urlaub in einmaliger Kulisse

    Du hast so richtig Lust auf einen Urlaub auf einer der Nordseeinseln in Deutschland? Du möchtest Urlaub am Meer machen, Wassersport treiben, lange Spaziergänge unternehmen, mit dem Fahrrad die Umgebung erkunden oder dich bei einer Massage entspannen? Die Nordseeinseln in Deutschland haben für jeden Urlaubswunsch das passende Plätzchen parat.

    Lust auf Nordseeinsel Urlaub?

    Jetzt hier mit der eingebundenen Suche von Booking.com direkt deine ideale Unterkunft auf deiner Wunschinsel finden!
    Booking.com

    Liken | Folgen | Teilen

    Facebook
    Facebook
    Instagram
    RSS