Steilküste Rotes Kliff auf Nordseeinsel Sylt

    Das Rote Kliff ist eine einzigartige Steilküste auf der Nordseeinsel Sylt

    Unverkennbares Naturschauspiel der Nordseeinsel

    Zwischen Wenningstedt und Kampen befindet sich das Rote Kliff auf Sylt. Für die Nordseeländer Deutschland, Niederlande und Dänemark ist die imposante Steilküste einzigartig. Seefahrern galt sie über Jahrhunderte hinweg als Orientierungspunkt entlang der nordfriesischen Inseln. Wenn du einen eindrucksvollen Spaziergang am Meer bevorzugst, dann sei dir ein Ausflug an die Westküste empfohlen.

    Wie das Rote Kliff auf Sylt entstand

    Auf der heutigen Nordseeinsel lagerten Gletscher vor 120.000 Jahren mächtige Gesteinsmassen ab. Sie gehören zu den vier Geestkernen, die während der Saalevereisung die Sylter Festlandmasse bildeten. Als größter seiner Art gilt der Westerländer Geestkern. Das Auftreten der Erderwärmung durch den abschmelzenden Gletscher führte zur Überflutung des Geestkernst. Erosionsprozesse hinterließen hierdurch eine beeindruckende Abbruchkante, die als das Rote Kliff von Sylt bezeichnet wird. Für die auffällige Rotfärbung im Geschiebelehm sind oxidative Vorgänge von eisenhaltigen Bestandteilen verantwortlich. Anfänglich vermuteten Geologen einen Zusammenhang zu den rostroten Felsen von Helgoland. Mittlerweile jedoch konnte das Rote Kliff auf Sylt einem jüngeren Entstehungszeitraum zugeordnet werden. Abbrüche von Feuerstein, Rapakivigranit und Rhombenporphyr konnten ihrer Herkunft nach eindeutig bestimmt werden.

    Booking.com

    Unbeständige Nordsee Sylt

    Die unbeständige Nordsee trägt nach und nach die Steilküste ab.

    Das Rote Kliff als eindrucksvolles Ausflugsziel

    Ab dem Parkplatz Risgap in Wenningstedt erreichst du die dreißig Meter hohe Steilküste. Anschließend führen etwa 50 Stufen einer Holztreppe zum Strand. Am Haus Kliffende in der Kampener Westheide hört das Rote Kliff von Sylt unweit zur bekannten Uwe-Düne auf. Die höchste Inselerhebung liegt 300 Meter zur Steilküste entfernt und bietet nach 110 Holzstufen einen faszinierenden Ausblick, der bei guter Sicht bis zur dänischen Insel Römö reicht. Beide Ausflugsziele lassen sich auf einer Rundwanderung von Wenningstedt nach Kampen miteinander verbinden. Zu den regelmäßigen Angeboten vor Ort gehört eine dreistündige geologische Führung, in der du das Rote Kliff von Sylt erkunden kannst. Sofern dich die wilde Schönheit von Kliff und Düne begeistert, kannst du bei einer Exkursion Wissenswertes zu Gestein, Sand, Tide und Küstenschutz erfahren. Treffpunkt ist die Telefonzelle am Strandübergang Berthin-Bleeg-Straße in Wenningstedt. Solltest du einen traumhaften Sonnenuntergang erleben wollen, dann sei dir der Küstenabschnitt empfohlen.

    Naturgewalt als Gefahr für das Rote Kliff auf Sylt

    Erosion und Sturmflut gefährden die markante Steilküste. Seit den 70er Jahren werden zum Küstenschutz umfangreiche Sandvorspülungen veranlasst, die den Landverlust mindern sollen. Spezialschiffe schütten bis zu 1,5 Millionen Kubikmeter Sand pro Jahr auf, damit sich das Naturprodukt im Anschluss durch Wind und Meeresströmung verteilen kann. Die jährlichen Kosten belaufen sich auf 6 Millionen Euro. Von den Maßnahmen profitiert nicht nur das Rote Kliff von Sylt, sondern der Küstenschutz dient allen nordfriesischen Inseln. Erste Erfolge bieten Anlass zur Hoffnung und zeigen, dass sich der Aufwand lohnt.

    Lust auf Nordseeinsel Urlaub?

    Jetzt hier mit der eingebundenen Suche von Booking.com direkt deine ideale Unterkunft auf deiner Wunschinsel finden!
    Booking.com

    Gefällt Dir unser Blog? Dann folge uns und erhalte noch mehr aktuelle Infos, Tipps und Bilder! Oder teile diesen Artikel ganz einfach mit deinen Freunden