Amrum wird durch seine einzigartige Landschaft zu etwas ganz Besonderem. Die ca. 20 km² große Insel besteht aus rund 10 km² Kniepsand. Diese riesige Sandbank verschiebt sich Jahr für Jahr weiter nach Norden und ist nicht nur eine tolle Strandlandschaft für Badebesucher, sondern auch ein natürlicher Küstenschutz. Die Insulaner schätzen und Pflegen ihre Nordseeinsel, weshalb darauf geachtet wird, dass der Massentourismus nicht die Oberhand gewinnt. Das führt dazu, dass Amrum nie überfüllt wirkt, oder am Strand Handtuch an Handtuch liegt. So geht der Eindruck von erholsamer Weite nie verloren. Für Partypeople ist die Insel nicht ganz das Richtige. Erholung und Entspannung stehen auf Amrum im Vordergrund!

    Sehenswertes, Aktivitäten & Co.

    Auf Amrum ist Langeweile ein Fremdwort. Wir haben euch ein paar besondere Aktivitäten für den nächsten Urlaub auf der Nordseeinsel rausgesucht. Eine Karte der Sehenswürdigkeiten auf Amrum findest du hier.

     

    Leuchtturm auf der Nordseeinsel Amrum

    Der höchste Leuchtturm der deutschen Nordseeküste auf Amrum.

     

    Sehenswürdigkeiten auf Amrum:

     

    Leuchtturm Amrum in Wittdün

    Der rot-weiße Leuchtturm Amrum in Wittdün ist der höchste an der deutschen Nordseeküste.  172 Stufen müssen allein im Turm für Die Aussicht bewältigt werden. Inklusive Dünenaufgang sind es jedoch sogar 295 Treppenstufen. Von hier oben kann man Amrum und die Halligen bewundern.

     

    St. Clemens

    Die Kirche St. Clemens steht im Inselort Nebel. Dort wurde sie 1200 vermutlich zunächst als Kapelle gebaut. Wirklich besonders wird die Kirche durch ihren weiß verputzen Gemäuer mit  Kirchenturm, der 1908 dazu gebaut wurde. Zudem ist das Kirchenschiff mit Reet gedeckt. Wer die Kirche besucht, sollte sich auch nicht den Friedhof entgehen lassen. Hier stehen 90 Grabsteine unter Denkmalschutz.

     

    Mühle und Amrumer Museum

    Aufgrund einem der „sprechenden“ Grabsteine des St. Clemens Friedhofs weiß man, dass das Gebäude 1771 erbaut wurde.  Nachdem 1964 der letzte Müller der Mühle verstarb wurde der Bau zum Inselmuseum umgebaut. Sprechen tun die Grabsteine natürlich nicht wirklich, sie erzählen durch ihre Inschriften von und über das Leben des Verstorbenen.

     

    Natur & Landschaft:

     

    Kniepsand

    Der Kniepsand ist eine Sandbank, welche erst seit rund 200 Jahren vor der Nordseeinsel liegt. Bis heute ist man sich noch nicht einig, was „kniep“ ursprünglich bedeutet hat. Eins ist jedoch sicher, für die Badgeäste ist der Kniepsand eine tolle Erholungslandschaft.

     

    Kiefernwald

    Amrum ist eigentlich keine gute Adresse für Blumen und Bäume. Die salzhaltige Luft und der starke Wind, machen es den Pflanzen schwer. Doch durch die Aufforstung ist Amrum inzwischen die waldreichste Nordseeinsel.

     

    Wattufer im Osten

    An der Ostseite der Insel glänzt das Meer durch Abwesenheit. Das freiliegende Watt ist eine Naturerfahrung für sich und auch Vogelbeobachter kommen hier voll auf ihre Kosten.

     

    Aktivitäten auf Amrum:

    Wer auf Amrum Urlaub macht, der erkundet die Insel am besten mit dem Rad. Fahrradverleihe gibt es in jedem Inselort und wem das zu anstrengend ist, der kann auch mal ein E-Bike ausprobieren.

     

    Abenteuerland

    Der Indoor Spielplatz “Abenteuerland” bietet für Kinder eine ganze Halle voller Aktivitäten. Ein Kletterberg, ein Trampolin und ein Kletterlabyrinth laden zum ausgiebigen Toben ein.

     

    Kino

    Wenn das Wetter mal ganz schlecht ist, oder man den neuen Streifen mit George Clooney nicht verpassen möchte,  kann man in Norddorf ins Kino gehen. Das Kino „Lichtblick“ bietet sogar Reservierungen an.

    Amrum wird durch seine einzigartige Landschaft zu etwas ganz Besonderem. Die ca. 20 km² große Insel besteht aus rund 10 km² Kniepsand. Diese riesige Sandbank verschiebt sich Jahr für Jahr weiter nach Norden und ist nicht nur eine tolle Strandlandschaft für Badebesucher, sondern auch ein natürlicher Küstenschutz. Die Insulaner schätzen und Pflegen ihre Nordseeinsel, weshalb darauf geachtet wird, dass der Massentourismus nicht die Oberhand gewinnt. Das führt dazu, dass Amrum nie überfüllt wirkt, oder am Strand Handtuch an Handtuch liegt. So geht der Eindruck von erholsamer Weite nie verloren. Für Partypeople ist die Insel nicht ganz das Richtige. Erholung und Entspannung stehen auf Amrum im Vordergrund!

    Sehenswertes, Aktivitäten & Co.

    Auf Amrum ist Langeweile ein Fremdwort. Wir haben euch ein paar besondere Aktivitäten für den nächsten Urlaub auf der Nordseeinsel rausgesucht. Eine Karte der Sehenswürdigkeiten auf Amrum findest du hier.

    Alles auf einen Blick mit unserer Nordseeinsel Karte von Amrum

    Alles auf einen Blick mit unserer Nordseeinsel Karte von Amrum

    So funktioniert unsere Amrum Karte:

    Wir sind stetig dabei unsere Nordseeinsel Karten für dich weiter zu verbessern und um weitere spannende Orte zu ergänzen! Eine Übersicht all unserer Nordseeinseln Karten findest Du hier.

    Ihr kennt weitere spannende Orte auf der Nordseeinsel Amrum? Dann schreibt uns doch bei Facebook oder sendet uns eine Mail an info@nordseeinseln.de. Wir freuen uns auf eure Vorschläge!

    Lust auf Nordseeinsel Urlaub?

    Jetzt hier mit der eingebundenen Suche von Booking.com direkt deine ideale Unterkunft auf deiner Wunschinsel finden!
    Booking.com

    Gefällt Dir unser Blog? Dann folge uns und erhalte noch mehr aktuelle Infos, Tipps und Bilder! Oder teile diesen Artikel ganz einfach mit deinen Freunden